Top 10 der besten Linux-Passwortmanager im Jahr 2020

Einblick: Die 10 besten Linux-Passwortmanager

Wenn Sie Linux-Benutzer sind und Schwierigkeiten haben, einen geeigneten Passwort-Manager zu bekommen, dann ist dieser Beitrag genau das Richtige für Sie. In diesem Beitrag haben wir die (zumindest für uns) besten Linux-Passwortmanager für Sie aufgelistet.

Top 10 der besten Linux-Passwortmanager im Jahr 2020

1. Einschließen

Enpass ist ein wunderschönes plattformübergreifendes Linux-Passwortverwaltungstool. Die Kennwortüberwachungsfunktion von Enpass scannt Ihre Datenbank und analysiert Ihre schwachen, alten und doppelten Kennwörter, sodass Sie sie mithilfe des integrierten Kennwortgenerators durch starke und eindeutige Kennwörter ersetzen können.

Laden Sie Enpass herunter

2. Passen

Passieren ist ein Open-Source- und Befehlszeilen-Passwortmanager. Pass speichert Passwörter in einer verschlüsselten GPG-Datei.
Sie können den Passwortspeicher neben dem Pass-Befehl auch mit normalen Unix-Shell-Befehlen bearbeiten.

Pass herunterladen

3. Butterblume

Buttercup ist ein wunderschön gestalteter Open-Source- und plattformübergreifender Passwort-Manager. Buttercup verwendet eine sehr starke Verschlüsselung, um Ihre sensiblen Daten unter einem einzigen Master-Passwort zu schützen. Es ist einer der besten Linux-Passwortmanager.

Laden Sie Buttercup herunter

4. KeePass

KeePass ist ein Open-Source-, kostenloses, leichtes und benutzerfreundliches Passwort-Manager-Tool für Linux. Sie können alle Ihre Passwörter in einer Datenbank ablegen, die mit einem Hauptschlüssel oder einer Schlüsseldatei gesperrt ist. Sie müssen sich also nur ein einziges Master-Passwort merken oder die Schlüsseldatei auswählen, um die gesamte Datenbank zu entsperren.

Laden Sie KeePass herunter

5. KeePassX

KeePassX ist eine Portierung des KeePass-Passwort-Managers. Es ist ein kostenloser Open-Source-Passwort-Manager für Linux. Die komplette Passwortdatenbank in KeePassX wird immer entweder mit AES (alias Rijndael) oder dem Twofish-Verschlüsselungsalgorithmus unter Verwendung eines 256-Bit-Schlüssels verschlüsselt.

Laden Sie KeePassX herunter

6. LastPass

LastPass ist ein plattformübergreifendes Passwort-Manager-Tool mit Funktionen wie der Fingerabdruck-Verifizierung. Im Vergleich zu anderen Tools verfügt es über eine relativ schöne Benutzeroberfläche.

Laden Sie LastPass herunter

7. Dashlane

Dashlane ist ein plattformübergreifendes und kostenlos nutzbares Passwortgenerator- und Verwaltungstool. Die einfache und benutzerfreundliche Benutzeroberfläche sowie der erstklassige Verschlüsselungsschutz machen dieses Tool zu einem der besten Passwort-Manager-Tools für Linux.

Laden Sie Dashlane herunter

8. Universeller Passwort-Manager (UPM)

Der universelle Passwort-Manager ist ein leichter, kostenloser Open-Source-Passwort-Manager und ermöglicht Ihnen das Speichern von Benutzernamen, Passwörtern, URLs und allgemeinen Notizen in einer verschlüsselten Datenbank, die durch ein Master-Passwort geschützt ist. Es ist plattformübergreifend, da UPM auf Android, Windows, Mac OS X und Linux läuft.

Laden Sie UPM herunter

9. Verschlüsselung

Encryptr ist ein cloudbasierter Passwort-Manager ohne Wissen, der von Crypton betrieben wird. Encryptr macht es einfach. Es kann drei Arten von Daten speichern: Passwörter, Kreditkartennummern und allgemeine Schlüssel/Wert-Paare.Laden Sie Encryptr herunter

10. Passwort Gorilla

Nicht so einfach zu bedienen, Password Gorilla ist eine Tcl/Tk-Anwendung, die unter Linux, Windows und Mac OS X ausgeführt werden kann. Der Password Gorilla hilft Ihnen bei der Verwaltung Ihrer Anmeldungen. Es speichert alle Ihre Benutzernamen und Passwörter sowie Anmeldeinformationen und andere Notizen in einer sicher verschlüsselten Datei. Zum Schutz der Datei wird ein einziges „Master-Passwort“ verwendet. Auf diese Weise müssen Sie sich nur das einzige Master-Passwort merken und müssen sich nicht die vielen Logins merken, die Sie verwenden.

Laden Sie das Passwort Gorilla herunter

Installieren Sie Elasticsearch auf CentOS 7

Beitragsnavigation

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert