Microsoft möchte Defender für Linux-Benutzer einführen

Einblick: Microsoft möchte Defender für Linux-Benutzer einführen

In einer Ankündigung hat Microsoft enthüllt dass sie das Defender-Antivirenprogramm auf das Linux-Betriebssystem bringen wollen. Derzeit befindet sich Microsoft Defender für Linux in der öffentlichen Vorschau.

Microsoft möchte Defender für Linux-Benutzer einführen

Aus dem offiziellen Blogbeitrag von Microsoft:

Heute kündigen wir mit der öffentlichen Vorschau von Microsoft Defender ATP für Linux einen weiteren Schritt auf unserem Weg an, Sicherheit von Microsoft anzubieten. Die Ausweitung des Endpunkt-Bedrohungsschutzes auf Linux ist seit langem ein Wunsch unserer Kunden und wir freuen uns, diesen Wunsch erfüllen zu können. Wir wissen, dass die Umgebungen unserer Kunden komplex und heterogen sind. Die Bereitstellung umfassenden Schutzes über mehrere Plattformen hinweg durch eine einzige Lösung und eine optimierte Ansicht ist wichtiger denn je. Nächste Woche geben wir auf der RSA-Konferenz einen Ausblick auf unsere Investitionen in die Abwehr mobiler Bedrohungen und auf die Arbeit, die wir leisten, um unsere Lösungen auf Android und iOS zu bringen.

Erstaunlich nützlicher Raspberry Pi-Befehls-Spickzettel (2023)

Beitragsnavigation

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert