Einblick: Linux ifconfig-Befehle für alle

Werfen wir einen Blick auf die Liste der Linux-ifconfig-Befehle für alle und vor allem für Netzwerkadministratoren oder Systemadministratoren, die hauptsächlich im Netzwerksegment arbeiten.

Linux ifconfig-Befehle für alle

Sie können die aktiven Netzwerkschnittstellen mit dem Befehl ifconfig auflisten:

$ ifconfig

Um alle Netzwerkschnittstellen anzuzeigen, können Sie einfach das Flag -a zum Befehl ifconfig hinzufügen:

$ ifconfig -a

Führen Sie den folgenden Befehl aus, um die detaillierte Liste der Netzwerkschnittstellen aufzulisten:

$ ifconfig -v

Führen Sie den folgenden Befehl aus, um die Auswahlliste der Netzwerkschnittstellen aufzulisten:

$ ifconfig -s

Führen Sie den folgenden Befehl aus, um bestimmte oder spezifische Netzwerkschnittstellen zu aktivieren:

$ ifconfig eth1 up

Führen Sie den folgenden Befehl aus, um bestimmte Netzwerkschnittstellen zu deaktivieren:

$ ifconfig eth1 down

Führen Sie den folgenden Befehl aus, um die spezifischen Netzwerkschnittstellen zu überwachen:

$ ifconfig wlp2s0

Führen Sie den folgenden Befehl aus, um die Liste der IP-Adressen anzuzeigen, die Ihren Netzwerkschnittstellen zugeordnet sind:

$ ifconfig | grep inet

Führen Sie den folgenden Befehl aus, um die IP-Adresse einer bestimmten Netzwerkschnittstelle zuzuweisen:

$ sudo ifconfig eth2 192.168.10.112

Führen Sie den folgenden Befehl aus, um Netzwerkmasken anzuzeigen:

$ ifconfig | grep netmask

Führen Sie den folgenden Befehl aus, um einer bestimmten Netzwerkschnittstelle eine Netzwerkmaske zuzuweisen:

$ sudo ifconfig eth2 netmask 255.255.255.250

So zeigen Sie die Broadcast-Adresse an:

$ ifconfig | grep broadcast

Führen Sie den folgenden Befehl in Ihrem Terminal aus, um die Broadcast-Adresse an die spezifische Netzwerkschnittstelle anzuzeigen:

$ sudo eth2 broadcast 192.168.125.221

Um die aktuelle MTU anzuzeigen oder maximale Übertragungseinheit:

$ ifconfig | grep mtu

Führen Sie den folgenden Befehl aus, um den Promiscuous-Modus für eine Netzwerkschnittstelle zu aktivieren:

$ sudo ifconfig eth2 promisc

20+ beste leichte Linux-Betriebssysteme

Beitragsnavigation

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert