Einblick: Einige der Linux-Bootloader

Werfen wir einen Blick auf die Liste einiger nützlicher und bester Linux-Bootloader-Programme für Ihr Linux-basiertes Betriebssystem.

Einige der besten Linux-Bootloader

1. GRUB2

Natürlich beginnen wir unsere Liste der Linux-Bootloader mit GRUB2. GRUB2 ist ein Ersatz für den ursprünglichen GRUB-Bootloader. Es unterstützt Multiboot zusammen mit mehreren Hardwarearchitekturen und Betriebssystemen wie Linux und Windows, die von diesem Loader unterstützt werden.

2. BURG

Es ist ein weiterer nützlicher und bester Linux-Bootloader, der auf GRU basiert. Es verfügt außerdem über ein hochgradig konfigurierbares Menüsystem, das sowohl im Text- als auch im Grafikmodus funktioniert. Es unterstützt mehrere Betriebssysteme wie Linux/Windows/OSX/FreeBSD.

Installationsprozess für den BURG-Loader im Ubuntu-Betriebssystem.

Führen Sie den folgenden Befehl in Ihrem Terminal aus, um den BURG-Loader im Ubuntu-Betriebssystem zu installieren.

echo “deb http://www.sourceslist.eu/repo/ubuntu lucid main non-free” | sudo tee -a /etc/apt/sources.list
wget http://www.sourceslist.eu/?download=public.key -O- | sudo apt-key add –
sudo apt-get update && sudo apt-get install burg-manager

3. SysLinux

Syslinux ist ein leichter Bootloader. Es unterstützt Dateisysteme wie FAT für MS-DOS und ext2, ext3, ext4 für Linux sowie unkomprimierte Einzelgeräte-Btrfs.

4. Clover EFI-Bootloader

Es handelt sich um einen weiteren Bootloader, der macOS, Windows und Linux im UEFI- oder Legacy-Modus auf Mac oder PC mit UEFI- oder BIOS-Firmware starten kann.

5. Systemd-Boot/Gummiboot

systemd-boot, früher Gummiboot genannt, ist ein einfacher und leichter UEFI-Bootmanager. Es ist einfach zu konfigurieren, kann jedoch nur ausführbare EFI-Dateien wie den Linux-Kernel EFISTUB, die UEFI-Shell, GRUB oder den Windows-Boot-Manager starten.

20+ beste leichte Linux-Betriebssysteme

Beitragsnavigation

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert